Sie verwenden einen nicht unterstützten oder veralteten Browser!
Bitte aktualisieren Sie oder verwenden Sie einen anderen.
Andernfalls wird diese Seite nicht korrekt dargestellt und ist in ihren Funktionen eingeschränkt.
Hector sucht dringend ein Zuhause

Bitte Lesen & Teilen

Hector sucht dringend ein Zuhause

Uns erreichte vor kurzem eine sehr erschütternde Nachricht von einem unfassbar schrecklichen Schicksal: Hector in Craiova (Rumänien) wurde in furchtbarem Zustand in einer Klärgrube gefunden. Er konnte zwar von Tierschützern befreit werden, doch im Shelter des Tierschutzes führt er ein furchtbar trauriges und einsames Leben.

Hector war ein lebensfreudiger und aufgeschlossener Hund; mit Zweibeinern und Vierbeinern verstand er sich ausgezeichnet. Doch seine Besitzer warfen ihn einfach weg wie Abfall: wegen einer schlimmen Entzündung am Auge (genannt Pannus, eine Bindegewebswucherung, die im Endstadium zur vollständigen Funktionsunfähigkeit des Gelenks führen kann) setzten sie den Hund einfach auf die Straße.

Der allein gelassene und hungrige Hector konnte in einer geleerten Klärgrube Obdach finden. Zum Glück fand ein Tierschützer der Tierschutzgruppe Speranta pentru animale die verwahrloste Fellnase und brachte ihn in deren privaten Shelter, um ihn zu versorgen und ein schönes neues Zuhause für ihn zu finden. Doch im Shelter änderte sich abermals alles: gleich nach seiner Ankunft wurde der so weltoffene Hund in die Hinterläufe gebissen und verträgt sich seither nicht mehr besonders gut mit seinen Artgenossen. Hector lebt nun völlig allein in einem Zwinger und darf nicht heraus. Die meiste Zeit dreht er sich im Kreis. Doch wenn ein Mensch an den Zwinger kommt, den er kennt, leuchten seine Augen und er freut sich.

Hector bei seiner Rettung

Hector bei seiner Rettung

Hector ist im Jahr 2006 geboren und ist somit etwa 9 Jahre alt. Die grausamen Halter, die ihn im Stich gelassen haben, konnten nirgends ausfindig gemacht werden. Den Rest seines Hundelebens soll der arme Hund nicht einsam in einem Zwinger verbringen, sondern auch er soll die Chance auf ein neues Leben in einer liebevollen Familie bekommen.

Hector verdient jetzt ein tolles Zuhause mit viel Liebe, am besten mit einem Garten, in dem er sich endlich wieder nach Belieben austoben kann. Zur Sicherheit sollte er langsam an andere Hunde herangeführt werden und vielleicht sogar erst ausschließlich als Einzelhund, bis er wieder Vertrauen in Artgenossen und Menschen gewinnt. Terra Canis hat sich sogleich bereit erklärt die Kosten für Impfung und Reise zu übernehmen. Hector kann die Reise sofort antreten, wenn sich ein hundelieber Mensch meldet und ihn aufnehmen will. Helft uns dabei ein Zuhause für Hector zu finden! Bei Interesse meldet Euch bitte per Mail bei Anja.Feikes@googlemail.com

Wir suchen dringend ein neues Zuhause für Hector!! Die Kosten für die Reise werden übernommen. Wenn sich jemand findet, wäre das seine Rettung und er könnte ein komplett neues Leben anfangen!!!! Bitte TEILEN, TEILEN, TEILEN!!!