Sie verwenden einen nicht unterstützten oder veralteten Browser!
Bitte aktualisieren Sie oder verwenden Sie einen anderen.
Andernfalls wird diese Seite nicht korrekt dargestellt und ist in ihren Funktionen eingeschränkt.
++Louis: Du schaffst das++

TIERSCHUTZ: BITTE TEILEN

++Louis: Du schaffst das++

Es ist die unsagbar traurige Geschichte eines Hundes, der aufgrund von menschlicher Grausamkeit in diese Situation kam.

Seine Besitzer, oder sagen wir lieber seine gewissenlosen Schänder, haben ihn einfach aussortiert, ihn einfach alleine zurückgelassen, ihn entsorgt wie Abfall. Drei Wochen lang war Louis, wie er jetzt getauft wurde, alleine in einer Wohnung, in der er dehydrierte und völlig abmagerte. Niemand hatte vermutet, dass sich in dieser Wohnung ein Tier befindet, das still um sein Überleben kämpft. Nur durch Zufall haben Nachbarn den Rüden entdeckt und sofort die Polizei und das Veterinäramt alarmiert. Kurz darauf wurde auch der Tierschutzverein Demmin dazu geholt, der sich jetzt liebevoll um Louis kümmert. Nachdem der Schlüsseldienst den Weg in die Wohnung geräumt hatte, offenbarte sich ein Schauplatz des Grauens: in mitten von bestialischem Gestank kauerte Louis, der eigentlich ein kräftiger Bullmastiff ist. Jetzt ist er nur noch Haut und Knochen und wiegt anstatt normalen 55 kg erbärmliche 21 kg.

Unfassbar: Louis als er gefunden wurde

Unfassbar: Louis als er gefunden wurde

Nachdem er gefunden wurde, war der erste Gedanke: er muss erlöst werden. Doch seine guten Blutwerte sprachen für ihn und so wurde der Kampf gegen den Tod aufgenommen. Leider ist seine Blase das große Problem, da er durch den langen Wasserentzug über 100 Steine in der Blase und im Penis hat. Der arme Hund muss unsagbare Schmerzen bei jedem Wasserlassen ertragen.
Wir hoffen alle, dass sich seine Blase wieder aktivieren lässt und er bald so stabil ist, dass er operiert werden kann, ansonsten gibt es leider keine Hoffnung für ihn.

Mittlerweile ist der verschmuste Vierbeiner seit 4 Tagen in der Obhut des Tierschutzvereins und sein trauriger Anblick verbessert sich von Tag zu Tag. Seine Augen sprechen Bände und sagen: ich will Leben. Er kämpft und frisst und will es schaffen! Terra Canis, der Hundefuttermittelhersteller aus München, hat sich als Futterpate dazu bereit erklärt dafür zu sorgen, dass Louis bald wieder mehr Kilos auf den Rippen hat. Darüber freuen wir uns natürlich sehr.

Louis wartet nun auf seine lebensrettende OP

Louis wartet nun auf seine lebensrettende OP

Auch sonst ist die Anteilnahme riesig und der Tierschutzverein erhält viele Anfragen über Louis Zustand. Leider können nicht alle eigehenden Nachrichten beantwortet werden, nur so viel: Er wird super versorgt und bekommt alle Hilfe sowie alle Streicheleinheiten dieser Welt! Gegen den oder die Besitzer wurde übrigens Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft gestellt.

Wer helfen will, kann sich gerne an den Operationskosten beteiligen. Unter www.tsv-demmin.de findet Ihr alle weiteren und wichtigen Informationen dazu.

Bitte TEILT diesen Artikel, damit das Verfahren nicht eingestellt wird. Nur gemeinsam können wir der Staatsanwaltschaft ausreichend Druck machen, damit sie tätig wird!

FOTOS: Kerstin Lenz