Sie verwenden einen nicht unterstützten oder veralteten Browser!
Bitte aktualisieren Sie oder verwenden Sie einen anderen.
Andernfalls wird diese Seite nicht korrekt dargestellt und ist in ihren Funktionen eingeschränkt.
Mein Hund bettelt bei Tisch

Erziehung

Mein Hund bettelt bei Tisch

Jeder von uns kennt das: kaum sitzen wir mit leckerem Essen am Tisch, kommt die Fellnase gleich dazu und schaut uns mit großen, unschuldigen Augen an. Und nicht selten werden wir dann schwach und geben einen Happen ab. Wenn ihr eurem Hund das ewige Betteln abgewöhnen möchtet, solltet ihr das unbedingt vermeiden.

Welche Gründe hat das Betteln?
Betteln ist eigentlich etwas Natürliches, das unsere Hunde schon in den Genen haben. Das Verhalten zeigen sie schon im Alter von drei Wochen bei ihrer Mutter und Geschwistern oder den anderen im Rudel. Das haben unsere heutigen Haushunde (wie so vieles) vom Wolf geerbt. Wolfswelpen sind darauf angewiesen, dass das Rudel ihnen Futter mitbringen. Entsprechend stark ist der Drang, an das überlebenswichtige Mahl zu kommen.  Genau das begründet das Betteln unser Hunde. Sie versuchen mit allen Mitteln Futter zu erhaschen.

So könnt ihr es abgewöhnen

Die oberste Regel im Kampf gegen das Betteln ist konsequente Ablehnung. Wenn ihr nur einmal nachgebt und doch etwas zu essen herausgebt, wird euer Hund es wieder versuchen. Wenn ihr stark bleibt und das Essen bei jedem Betteln verwehrt, wird sich euer Hund zunächst noch mehr anstrengen. Das erkennt ihr dann an Winseln, Bellen oder aufdringlichem Körperkontakt.
Trotzdem dürft ihr nicht nachgeben. Am besten ignoriert ihr eure Fellnase komplett und zeigt so unmissverständlich, dass sie nichts bekommt. Vermeidet hingegen Schimpfen, denn damit schenkt ihr ihr die Aufmerksamkeit, die sie gerne hätte. Sprecht das auch mit etwaigem Besuch ab, denn diese spendieren Hunden häufig etwas und das könnte dann die ganze Arbeit des konsequenten Nein-Sagens zunichte machen. 

Füttert eure Hunde zu einer bestimmten Zeit an einem bestimmten Ort und sonst nirgends, dann werden lediglich diese Orte mit Futter verknüpft. Leckerlis sind natürlich nicht verboten; als Belohnung für richtig ausgeführte Kommandos zum Beispiel eignen sie sich hervorragend.