Sie verwenden einen nicht unterstützten oder veralteten Browser!
Bitte aktualisieren Sie oder verwenden Sie einen anderen.
Andernfalls wird diese Seite nicht korrekt dargestellt und ist in ihren Funktionen eingeschränkt.

Hunderassen > Bull Terrier

Passwort anfordern?
Anmelden

Bull Terrier

Ursprünglich wurde der Bull Terrier für unterhaltsame Hundekämpfe im Mittelengland des 19. Jahrhunderts gezüchtet. Er entstand aus einer Kreuzung von weißen Terriern, Bulldoggen und Dalmatinern. Auch heute ähneln bestimmte Bullterrier noch einer der drei Rassen, aus denen die Rasse selbst entstanden ist.

Bull Terrier sind zwar eigensinnig, <br>jedoch sind sie freundlich gegenüber Menschen.

Bull Terrier sind zwar eigensinnig,
jedoch sind sie freundlich gegenüber Menschen.

Weder Größe noch Gewicht sind genau festgelegt, solange die Proportionen stimmen. Schätzungsweise wird ein Bull Terrier etwa 40 bis 55 cm groß. Das kurze, glatte und harte Fell ist meist Reinweiß, es gibt aber auch farbige Varianten. Wenn dies der Fall ist, muss eine der folgenden Farben vorhanden sein: Schwarz gestromt, Rot, Rehbraun oder Dreifarbig. Das Höchstalter lässt sich auf 10 bis 14 Jahre schätzen.

FCI-Nummer 3.3 / 11

FCI-Nummer 3.3 / 11

Bull Terrier sind zwar eigensinnig, jedoch sind sie freundlich gegenüber Menschen. Sie haben zudem einen feurigen, verspielten und mutigen Charakter. Insgesamt haben sie ein ausgeglichenes Wesen und viel Disziplin. Um Unverträglichkeiten mit anderen Hunden zu vermeiden, sollte man Bullterrier früh an andere Hunde gewöhnen. Trotz ihrer Verspieltheit ist ihr Bewegungsdrang nur mäßig ausgeprägt. In den meisten Bundesländern gilt die Rasse als gefährlich und darf nur unter bestimmten Auflagen gehalten werden. Bei falscher Zucht kann es zu Taubheit und Hauterkrankungen kommen. Gelenkprobleme und Augenerkrankungen sind ebenfalls rassetypisch.