Sie verwenden einen nicht unterstützten oder veralteten Browser!
Bitte aktualisieren Sie oder verwenden Sie einen anderen.
Andernfalls wird diese Seite nicht korrekt dargestellt und ist in ihren Funktionen eingeschränkt.

Hunderassen > Cairn Terrier

Passwort anfordern?
Anmelden

Cairn Terrier

Dieser Hund ist einer der Nachfahren der alten schottischen Terrier. Sein Rassename gibt Aufschluss über Herkunft, Aufgabenbereich und sogar sein Aussehen.

»Steinhaufen«?

»Steinhaufen«?

„Carn“ ist das gälische Wort für Steinhaufen. In den Geröllhaufen des felsigen schottischen Hochlandes, der Heimat des Cairn Terriers, fanden Otter, Füchse und anderes Raubzeug ideale Lebensbedingungen. Sie zu jagen war die Hauptaufgabe des Hundes. Die Steine der Felslandschaft spiegelten außerdem jene Farben wider, die sein Haar haben darf.

Das Fell des Hundes ist wetterfest, daher ist ein doppeltes Haarkleid unerlässlich. Das Deckhaar ist üppig und harsch, aber nicht drahtig. Die Unterwolle ist kurz, weich und dicht. Eine leichte Wellung des Fells ist gestattet. Das Farbspektrum umfasst Cremefarben, Weizenfarben, Rot, Grau oder fast Schwarz. Bei allen Farben ist eine Strömung zulässig. Reines Schwarz oder Weiß ist nicht erlaubt. An Ohren und Fang können dunkle Abzeichen vorkommen.

FCI-Nummer 3.2 / 4

FCI-Nummer 3.2 / 4

Dieser Hund ist aktiv, mutig und wirkt sehr robust. Wie die meisten Terrier ist er sehr selbstbewusst und selbstständig; er setzt gerne seinen eigenen Kopf durch. Allerdings muss man dazu auch sagen, dass Cairn Terrier treu, anhänglich und kinderfreundlich sind. Sie können als Arbeitshunde und als Begleithunde gehalten werden. In beiden Fällen sollte man immer genügend Beschäftigung für sie gewährleisten können.

Man sollte 1- bis 2-mal pro Woche das Fell bürsten und 2- bis 3-mal im Jahr per Handtrimming abgestorbenes Haar herauszupfen, damit der Hund gepflegt bleibt. Im Alter kann es zu Hautproblemen kommen, auf die man beim Trimmen Rücksicht nehmen muss. Eine schwerere rassetypische Erkrankung ist die Cranio-mandibuläre Osteopathie, eine schwere Knochenkrankheit des Schädels, die bei Jungtieren auftreten kann. Bei einer Widerristhöhe von 28 bis 31 cm werden diese Terrier 6 bis 7,5 kg schwer. Das zu erwartende Lebensalter liegt zwischen 12 und 15 Jahren.