Sie verwenden einen nicht unterstützten oder veralteten Browser!
Bitte aktualisieren Sie oder verwenden Sie einen anderen.
Andernfalls wird diese Seite nicht korrekt dargestellt und ist in ihren Funktionen eingeschränkt.

Hunderassen > Chow Chow

Passwort anfordern?
Anmelden

Chow-Chow

Der Chow-Chow gehört zu den ältesten Hunderassen, Hinweise auf seine Vorfahren gibt es bereits aus der Zeit v. Chr. Vor allem seine charakteristische blaue Zunge lässt darauf schließen, dass er zu den Ur-Rassen gehört. In seiner Heimat China führte er kein Luxusleben und wurde als Gebrauchshund gehalten.

Stolz & Würde

Stolz & Würde

Chow-Chows sind mittelgroße Hunde mit einer Größe von 48 bis 56 cm (Rüden) bzw. 46 bis 51 cm (Hündinnen). Rüden wiegen ausgewachsen etwa zwischen 25 und 32 kg, Hündinnen mit 20 bis 27 kg etwas weniger. Langhaarige und kurzhaarige Varianten sind beide vertreten. Sehr markant sind in beiden Fällen die gerade abstehenden Haare (vor allem um den Hals), die dem Hund eine löwenartige Erscheinung verleihen. Es sind folgende Farbvariationen erlaubt: Schwarz, Rot, Blau, Rehfarben und Creme/Weiß. Häufig sind die Farben schattiert, aber nicht gefleckt. Typisch für die Rasse ist ein Höchstalter von 10 bis 14 Jahren.

FCI-Nummer 5.5 / 5

FCI-Nummer 5.5 / 5

Der Chow-Chow ist ein ruhiger und zurückhaltender Hund, der seinem Besitzer treu ist. Er strahlt Stolz und Würde aus (vor allem in seiner einzigartigen Gangart) und kann auch etwas eigenwillig sein. Gegenüber Fremden ist er eher distanziert. Trotz seines zurückhaltenden Charakters ist er sehr wachsam und ein guter Wachhund. Er hat einen starken Jagdtrieb, dem man früh mit Training begegnen sollte. Da er meist auf eine Person fixiert ist, eignet er sich als Ein-Mann-Hund. Lauffreudig ist er nicht, er mag aber trotzdem lange Spaziergänge. Das dichte Fell des Chow-Chows macht ihn ausgesprochen hitzeempfindlich. Zudem ist er sehr anfällig für Augen- und Hautkrankheiten.