Sie verwenden einen nicht unterstützten oder veralteten Browser!
Bitte aktualisieren Sie oder verwenden Sie einen anderen.
Andernfalls wird diese Seite nicht korrekt dargestellt und ist in ihren Funktionen eingeschränkt.

Hunderassen > Cocker Spaniel

Passwort anfordern?
Anmelden

English Cocker Spaniel

Schon zu Shakespeares Zeiten war dieser Spaniel der beliebteste. Früher wurde er für die Jagd auf Hühner- und Schnepfenvögel verwendet. Der erste Englische Cocker Spaniel soll aus Sussex und Field Spaniel im 19. Jahrhundert gezüchtet worden sein.

 Freundlich, sanftmütig und anhänglich

Freundlich, sanftmütig und anhänglich

Die Geschlechter unterscheiden sich wenig in ihrer Größe und werden etwa 40 cm groß. Hündinnen erzielen ein Gewicht von 12 bis 15 kg, Rüden sind mit 13 bis 16 kg nur geringfügig schwerer. Das Haar ist von glatter, seidiger Beschaffenheit und niemals drahtig oder lockig. Die Farben unterscheiden sich stark, wenn Einfarbige jedoch weiße Stellen aufweisen, müssen diese auf der Brust sein. Das Fell muss regelmäßig gekämmt und die Ohren frei geschnitten werden.
Ein Englischer Cocker Spaniel wird 12 bis 15 Jahre alt.

FCI-Nummer 8.2 / 5

FCI-Nummer 8.2 / 5

Der intelligente Cocker ist freundlich, sanftmütig und anhänglich. Er ist fügsam, zuweilen aber auch etwas eigensinnig. Er ist sehr lebhaft und fröhlich und ist dementsprechend voller Überschwang.
Ein Halter sollte Freude an viel Bewegung haben, da der Hund nicht nur viel Auslauf braucht, sondern auch zu Übergewicht neigt und fit bleiben muss. Es sollte ein gutes Verhältnis von Futter und Sport herrschen. Vor allem an Wasser und Schwimmen haben Englische Cocker Spaniel Freude. Eine der häufigsten Krankheiten ist das kongenitale Vestibularsyndrom, die Lefzendermatitits, PRA (Augenkrankheit) und FN (Nierenleiden). Ein viel diskutiertes Phänomen ist zudem die „Cockerwut“, die mit dem Erbmaterial in Verbindung stehen soll und zu übermäßiger Aggressivität führt.