Sie verwenden einen nicht unterstützten oder veralteten Browser!
Bitte aktualisieren Sie oder verwenden Sie einen anderen.
Andernfalls wird diese Seite nicht korrekt dargestellt und ist in ihren Funktionen eingeschränkt.

Hunderassen > Gordon Setter

Passwort anfordern?
Anmelden

Gordon Setter

Als einer der Setter ist dieser Hund ein Nachfahre der mittelalterlichen Voglhunde.

Vielseitiger Jagdhund

Vielseitiger Jagdhund

Im 19. Jahrhundert kreuzte der Duke von Gordon spanische Pointer, Bloodhounds und Collies zu dem nach ihm benannten Gordon Setter, einem vielseitigen Jagdhund. Durch seine Farbe konnte er sich recht unauffällig durch das schwierige Gelände Schottlands bewegen.

Der Gordon Setter hat ein langes, glänzendes Fell ohne Wellen oder Locken. An den Läufen, Brust, Hals und Bauch zeigen sich Fransen. Die Farbe der Haare muss ein tiefes Schwarz mit leuchtend kastanienroten Abzeichen sein, wobei ein weißer Brustfleck dabei auch erlaubt ist.

FCI-Nummer 7  2.2 / 6

FCI-Nummer 7  2.2 / 6

Rüden werden etwa 61 bis 69 cm groß und dabei um 20 kg schwer. Hündinnen erzielen 58 bis 66 cm mit einem Gewicht von 20 bis 30 kg. Die Rasse erreicht ein Alter von etwa 10 bis 14 Jahren, wobei sie häufig von Hüftgelenksdysplasie und im hohen Alter von Tumoren betroffen ist.

Gordon Setters gelten als intelligent und lernfähig. Sie strahlen Gelassenheit und Ausgeglichenheit aus, sind aber sehr mutig und leistungsfähig. Sie sind zwar von Natur aus Jagdhunde, aber nie wild. Trotzdem sollte man den Hund nicht in der Stadt halten, da er viel Auslauf benötigt. Zudem muss eine Ersatzbeschäftigung gefunden werden, wenn er als Familienhund fungiert. Am besten eignet sich dafür Hundesport mit jagdlichem Inhalt (z.B. Fährtenarbeit).