Sie verwenden einen nicht unterstützten oder veralteten Browser!
Bitte aktualisieren Sie oder verwenden Sie einen anderen.
Andernfalls wird diese Seite nicht korrekt dargestellt und ist in ihren Funktionen eingeschränkt.

Hunderassen > Jack Russell Terrier

Passwort anfordern?
Anmelden

Jack Russell Terrier

Die Zucht dieser Rasse geht auf den Namensgeber Reverend Jack Russell zurück, der am Anfang des 19. Jahrhunderts begann, eine Reihe von Foxterriern zu züchten, die sowohl für die Fuchsjagd als auch für die Nagetierjagd in Ställen geeignet waren.

Kleine Energiebündel

Kleine Energiebündel

Jack Russell Terrier erreichen eine Widerristhöhe von etwa 25 bis 30 cm und wiegen dabei 5 bis 6 kg. Man züchtete sie nach Reverend Russell auf eine maximale Größe von 30 cm weiter, damit sie in Kaninchenbauten passen.

Dieser Hund ist äußerst aktiv, mutig und lebhaft. Es gibt auch besonders stoische Exemplare, die die Erziehung äußerst schwer machen können. Trotz allem sind Jack Russells sehr anpassungsfähig, robust und umgänglich, also sehr gute Familienhunde. Zudem sind sie sehr vielfältig in ihren Jagdeigenschaften mit einer scheinbar unendlichen Ausdauer und Vitalität. Schon von klein auf sollte die Erziehung konsequent sein, um ihr stürmisches Temperament in den Griff zu bekommen. Viel Auslauf und Beschäftigung sind grundlegende Vorraussetzungen für die Haltung.

FCI-Nummer 3.2 / 345

FCI-Nummer 3.2 / 345

Das Haar des Terriers kann glatt-, rau- oder stichelhaarig sein; in jedem Fall muss es aber wetterfest sein. Die Farbe Weiß muss immer vorherrschen, die Abzeichen können schwarz oder lohfarben in allen Schattierungen sein.

Zu den häufigsten Erkrankungen gehören die Erbkrankheiten Ataxie und Myelopathie, die zu Taubheit und Bewegungsstörungen führen können. Dennoch ist das Höchstalter der Jack Russell Terrier mit 13 bis 16 Jahren sehr hoch.