Sie verwenden einen nicht unterstützten oder veralteten Browser!
Bitte aktualisieren Sie oder verwenden Sie einen anderen.
Andernfalls wird diese Seite nicht korrekt dargestellt und ist in ihren Funktionen eingeschränkt.

Hunderassen > Kooikerhondje

Passwort anfordern?
Anmelden

Kooikerhondje

Bei diesem Hund handelt es sich um eine recht junge niederländische Rasse, die seit 1942 aufgebaut wird. Man verwendete sie bevorzugt zut Entenjagd. Während des Zweiten Weltkriegs wurde sie fast ausgerottet und man musste aus den verbliebenen Hunden die Rasse neu aufbauen.

Sensibel, aber willensstark

Sensibel, aber willensstark

Kooikers sind sehr temperamentvolle und willensstarke Hunde mit viel Ausdauer und Durchhaltevermögen. Sie sind freundlich und anpassungsfähig, mögen aber nicht unbedingt fremde Menschen. Als Familien- und Begleithunde sind sie geeignet, benötigen aber eine konsequente Erziehung. Diese sollte nicht zu streng sein, da die Hunde sensibel sind und mit Strenge nicht gut umgehen können. Wegen ihrer hohen Aktivität sollten sie Hundesport betreiben.

Bei einem verhältnismäßig geringen Höchstgewicht von 9 bis 12 kg werden Hunde dieser niederländischen Rasse etwa 35 bis 42 cm groß. Sie leben ungefähr 12 bis 14 Jahre.

FCI-Nummer 8.2 / 314

FCI-Nummer 8.2 / 314

Das mittellange Fell ist leicht gewellt oder glatt und liegt dicht an. Die Unterwolle ist gut entwickelt. Das Haar mit weißer Grundfarbe weist scharf abgegrenzte orange-rote Flecken auf.

Da Kooikerhondjes eine sehr kleine Zuchtbasis haben, sind sie sehr anfällig für Erbkrankheiten. Die Krankheiten, die bisher fesgestellt wurden, sind das von-Willebrand-Syndrom, Augenkrankheiten, Kniescheibenerkrankungen, Epilepsie und Nekrotisierende Myelopathie.