Sie verwenden einen nicht unterstützten oder veralteten Browser!
Bitte aktualisieren Sie oder verwenden Sie einen anderen.
Andernfalls wird diese Seite nicht korrekt dargestellt und ist in ihren Funktionen eingeschränkt.

Hunderassen > Neufundländer

Passwort anfordern?
Anmelden

Neufundländer

Dieser große Bärenhund wurde vor fast 1000 Jahren von Wikingern auf die Insel Neufundland gebracht. Einige von ihnen blieben dort zurück und vermischten sich nach dem Besiedeln der Insel durch die Fischer mit verschiedenen anderen Rassen. So eignete er sich die Fähigkeit an, schwere Lasten zu ziehen und strenge klimatische Bedinungen zu ertragen.

Freundlicher Arbeitshund

Freundlicher Arbeitshund

Eine große Schulterhöhe ist beim Neufundländer erwünscht. Rüden werden ca. 71 cm groß und Hündinnen mit 66 cm etwas kleiner. Im Verhältnis zu ihrer Größe sind sie sehr schwer (ca. 55 bis 70 kg). Die großen Hunde leben nur 8 bis 10 Jahre.

Das Stockhaar der Rasse ist dicht, lang und wasserundurchlässig. Die Unterwolle ist ebenso dicht, also benötigt das Fell sehr intensive Pflege. Es gibt einfarbige und zweifarbige Varianten. Erstere sind entweder schwarz oder braun; weiße Abzeichen an Brust oder Zehen sind erlaubt. Zweifarbige Neufundländer sind weiß-schwarz, wobei die schwarzen Flecken gut angegrenzt sein müssen.

FCI-Nummer 2  2.2 / 50

FCI-Nummer 2  2.2 / 50

Der Charakter eines Neufundländers zeichnet sich durch Ruhe, Freundlichkeit und Ausgeglichenheit aus. Er ist lernfreudig, unternehmenslustig und lässt sich leicht erziehen, auch wenn er etwas eigensinnig ist. Da dieser Hund ein Arbeitshund ist, benötigt er eine Aufgabe, die ihn körperlich und geistig fordert. Er ist normalerweise ausgesprochen wasserfreudig und eignet sich daher sehr gut für Wasserarbeit. Die Wohnung sollte keine Etagenwohnung sein und einen Garten haben.

Im Bezug auf Gesundheit treten orthopädische Erbkrankheiten wie Kreuzbandruptur sowie Hüftgelenks- und Ellenbogendysplasie auf. Seine Größe macht den Hund zudem für Herzprobleme und Knochenkrebs anfällig.