Sie verwenden einen nicht unterstützten oder veralteten Browser!
Bitte aktualisieren Sie oder verwenden Sie einen anderen.
Andernfalls wird diese Seite nicht korrekt dargestellt und ist in ihren Funktionen eingeschränkt.

Hunderassen > Scottish Terrier

Passwort anfordern?
Anmelden

Scottish Terrier

Diese Rasse gehört zu den vier klassischen Terrier-Rassen aus Schottland. Ihre Geschichte lässt sich nur schwer zurückverfolgen. Man züchtete sie ursprünglich als Bauhund, weshalb dieser Terrier auch heute noch mehr von einem Jagdhund als von einem Showhund hat.

Treuer Bauhund

Treuer Bauhund

Scottish Terrier zeigen die Eigenständigkeit, die typisch für Terrier ist. Ihren Besitzern gegenüber sind die intelligenten Hunde freundlich, treu und zuverlässig; bei Fremden sind sie hingegen zurückhaltend, aber nicht aggressiv oder ängstlich.

Aus ihrer ursprünglichen Verwendung stammt ein gewisser Jagdtrieb und Wachsamkeit. Ihr Besitzer muss also fähig sein und den Terrier konsequent erziehen, ihn aber auch motivieren. Der Hund will beschäftigt werden, da er sehr arbeitsfreudig ist.

FCI-Nummer 3.2 / 73

FCI-Nummer 3.2 / 73

Das fest anliegende Haar weist ein raues, drahtiges Deckhaar und kurze, dichte Unterwolle auf. Somit ist das Fell wasserfest und bietet einen guten Schutz. Es sollte jedoch regelmäßig getrimmt werden. Die gestromten Varianten waren zunächst die einzigen, dann kamen schwarze und weizenfarbene Hunde dazu. Die einfarbig schwarzen Scottish Terrier sind heute die häufigsten Exemplare.

Die maximale Größe eines Scottish Terriers beträgt zwischen 25 und 28 cm. Er ist 8,5 bis 10,5 kg schwer. Als relativ kleiner Hund wird der Scottish Terrier relativ alt (12 bis 15 Jahre).
Im fortgeschrittenen Alter können erhöhte Leberwerte auftreten. Von Blasenerkrankungen ist der Scottish Terrier zudem häufiger betroffen als andere Rassen.