Sie verwenden einen nicht unterstützten oder veralteten Browser!
Bitte aktualisieren Sie oder verwenden Sie einen anderen.
Andernfalls wird diese Seite nicht korrekt dargestellt und ist in ihren Funktionen eingeschränkt.

Hunderassen > Tolling Retriever

Passwort anfordern?
Anmelden

Tolling Retriever

Der kleinste von sechs Retrievern stammt aus der kanadischen Provinz Nova Scotia, wo er als Jagdhund für die Entenjagd verwendet wird. Entsprechend seiner Verwendung liebt dieser Hund das Wasser.

Verspielt und anhänglich

Verspielt und anhänglich

Die englischen Siedler brachten vor 300 Jahren Setter, Labradore, Spaniels und Golden Retriever auf den amerikanischen Kontinent mit, welche sich mit den einheimischen indianischen Rassen vermischten. Anfang des 20. Jahrhunderts war die Rasse nach einer Staupeepidemie fast ausgestorben, doch ein sehr interessierter Colonel führte die Zucht weiter.

Der Tolling Retriever hat einen großen Spieltrieb, lernt schnell und apportiert gerne. Zudem zeichnet er sich durch viel Temperament und Wachsamkeit aus. Man sollte in keinem Fall mehr als fünf Stunden allein lassen, also auch nie im Zwinger lassen. Voraussetzung für die Haltung ist zudem sehr viel Bewegung und eine Beschäftigung/Arbeit in Form von Apportiertraining oder Hundesport.

FCI-Nummer 3.3 / 76

FCI-Nummer 3.3 / 76

Dieser Retriver hat ein doppeltes wasserabweisendes Haarkleid. Es ist mittellang und weich, wobei die Unterwolle noch weicher und dichter ist als das Deckhaar. Bei einer Größe von 48 bis 51 kg wiegen Rüden 20 bis 30 kg. Hündinnen werden nur 45 bis 48 cm groß und etwa 17 bis 20 kg schwer.

Das maximale Lebensalter eines Tolling Retrievers liegt zwischen ca. 12 und 14 Jahren. Die Rasse ist anfällig für Bindehautentzündungen, Augenkrankheiten und Karatakt.